JOHNSON MATTHEY, RJC MITGLIED NR. 308

Der Responsible Jewellery Council ist eine Nonprofit Zertifizierungsorganisation, die neue  Massstäbe setzt. Sie zählt über 440 Mitglieder welche die Schmuckindustrie von der Mine bis zum Detailhandel umfassen.

RJC Mitglieder verpflichten sich, von einer unabhängigen Revisionsgesellschaft über den  RJC Leitfaden geprüft zu werden – Dieser “Code of Practices” ist ein internationaler Standard für verantwortliche Geschäftspraktiken für Diamanten, Gold und Platingruppen Metalle. Er spricht Menschenrechte, Arbeitsrecht, Umweltbelastung, Bergbau, Produkteausweispflicht und viele andere Themen in der Zuliefererkette der Schmuckindustrie an.

Die hohen Standards des RJC beleuchten die Geschäftstüchtigkeit eines Mitglieds unter verschiedenen Blickwinkeln. Einmal wird die Produkteseite untersucht. Hier geht es unter anderem  um umweltgerechten Bergbau und nachhaltige Produktion.

Aber auch die menschliche Seite stellt einen wichtigen Aspekt der Prüfung dar. Wie werden die Menschenrechte geachtet; hat die Unternehmung ethische Grundsätze und werden diese umgesetzt? Arbeiten die Menschen in einem sicheren und gesunden Umfeld?

Einige dieser Werte gehörten bereits zum Grundstein von Johnson Matthey als die Firma anno 1817 von Percival Norton Johnson gegründet wurde.

Es erfüllt uns mit Stolz und Freude, unseren Kunden die Sicherheit geben zu können, strengste Regeln im Umweltschutz und der Arbeitsethik nicht nur einzuhalten, sondern auch zu fördern und somit ein vertrauenswürdiger Lieferant für Edelmetalle in die Schmuck- und Uhrenindustrie zu sein.

“to learn more, click here  (www.responsiblejewellery.com)


© Johnson Matthey 2013