Erfolg vor Bundesgericht –
JM rechnete die MwSt.
korrekt ab!

 

Erfolg vor Bundesgericht – wichtige Entscheidung für unsere Branche

Wir freuen uns bestätigen zu können, dass JM seinen Kampf gegen eine Verfügung der Eidgenössischen Steuerverwaltung (ESTV) gewonnen hat, in der mehr als CHF 15 Millionen Mehrwertsteuer nachgefordert wurden.

Im Jahr 2016 erhob die ESTV eine Beschwerde, dass wir unsere Mehrwertsteuer nicht korrekt in Rechnung gestellt hätten.

In seinem jüngsten Urteil hat das Bundesgericht, wie auch das Bundesverwaltungsgericht davor, mit Urteil (2C-492/2020 vom 25. Februar 2022) bestätigt, dass die Mehrwertsteueranmeldung von JM korrekt war.

Das von Branchen- und Steuerexperten vielbeachtete Bundesgerichtsurteil klärt offene Punkte zur Mehrwertsteuer und bringt zusätzliche Rechtssicherheit für unsere Branche.